Ulrich Schnabel

Journalist Autor Moderator

Die Vermessung des Glaubens

Gebundene Ausgabe
Blessing Verlag, 2008
576 Seiten,
64 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-89667-364-0

Taschenbuchausgabe
Pantheon Verlag, Juli 2010
ISBN: 978-3-570-55130-1

Aus dem Inhalt

Der religiöse Glaube ist wie eine starke Arznei: Er kann heilsame Kräfte entfalten oder verheerende Nebenwirkungen. Zum Glück gibt es nun den richtigen Beipackzettel.  Nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit – die seit Jahrzehnten die immer gleichen Gottesbeweise nebst prompter Widerlegung hin und herwälzt – hat sich eine neue Forschungsrichtung etabliert: eine Glaubensforschung, die auf knallharten empirischen Daten gründet.

In hoch spannenden Experimenten untersucht sie aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln, was der Glauben bewirkt und was nicht....

Ulrich Schnabel über sein Sachbuch "Die Vermessung des Glaubens" (Blessing Verlag)

Prolog: Der falsche Streit

I: Die Medizin des Glaubens

  1. Eine wundersame Genesung
  2. Die Heilkraft der Erwartung
  3. Von der Unberechenbarkeit der Gnade

Gretchenfragen. Und was glauben Sie?

II. Zwischen Nächstenliebe und Fanatismus

  1. William Lobdells Glaubenskampf
  2. Bin Laden gegen Mutter Teresa
  3. Barmherzigkeit auf dem Prüfstand
  4. Eine Typologie der Gläubigen

Interview im Jenseits.
Eine Hommage an den Religionspsychologen William James

III: Hirnforschung und Transzendenz

  1. Von der Religionspsychologie zur Neurotheologie
  2. Der Motorradhelm des Dr. Persinger
  3. Die Stimmen der Götter
  4. Ein kurzer Ausflug ins Gehirn
  5. Meditationsforschung im Labor
  6. Was die Neurotheologie übersieht

„Sich mit sich selbst versöhnen".
Ein Gespräch mit dem Hirnforscher Wolf Singer

IV: Wie das religiöse Denken begann

  1. Eine etwas andere Schöpfungsgeschichte
  2. Die Kunst der Schamanen

„Unter kosmischem Einfluss". Ein Gespräch mit dem Astronomen Jürgen Hamel

V: Die Evolution des Glaubens

  1. Darwin gegen Gott – Die neuen Atheisten" und der Kreationismus
  2. Warum die Religion nicht ausstirbt
  3. Vom Nutzen der Frommen

Glaube, Liebe, Hoffnung.
Eine Begegnung mit der Pastorin Annegrethe Stoltenberg

VI: Zwischen Mystik und Ratio

  1. Erleuchtung im Drogenrausch
  2. Warum Wahrheit die Erfindung eines Lügners ist.

Das Geheimnis der blauen Vase.
Eine Meditation mit dem Psychiater Arthur Deikman

VII: Die religiöse Dimension

  1. Woran wir heute glauben
  2. Die Seele in neuem Licht
  3. Rückblick und Resümee

Epilog: Darf über Religion gelacht werden?

Leseprobe

Hier steht eine Leseprobe zum Download bereit.

Besser, fundierter und klarer als Schnabel kann, aus wissenschaftlicher Sicht, niemand begründen, warum die Religion nicht ausstirbt.

Matthias Schreiber, Der Spiegel

Endlich bewiesen: Meditieren ist besser als rumsitzen und nichts tun. Und macht sogar glücklich. Ein Buch für alle, die sich schon immer fragten, wie Gott ins Hirn kommt - und wieder heraus.

Eckart von Hirschhausen

Impressum