Ulrich Schnabel

Journalist Autor Moderator

Muße

Muße. Vom Glück des Nichtstuns
Blessing Verlag, 2010
288 Seiten, mit Abbildungen
ISBN: 978-3-89667-434-0

Aus dem Inhalt

Muße ist zu einer bedrohten Ressource geworden. Arbeitsdruck und der Zwang zur permanenten Kommunikation lassen uns kaum mehr zur Ruhe kommen. Dabei wissen Philosophen schon längst, dass Verstand und Seele schöpferische Pausen brauchen. Nun wird diese Weisheit auch von der Wissenschaft entdeckt....

Ulrich Schnabel beschreibt die Ursachen der allgemeinen Zeitnot, zeigt uns, wo wir heute noch Inseln der Muße finden, und bietet eine Fülle von Tipps für alle, die dem Drang zum Immer-mehr und Immer-schneller widerstehen wollen. Nebenbei führt er uns durch eine "Galerie großer Müßiggänger", in der Britta Steffen, John Lennon, John Cage, Doris Dörrie und andere die Bedeutung schöpferischer Pausen für ihr Schaffen erklären.

Zur Verlagsseite

Muße auf BR-Alpha

Ein Gespräch über denn Sinn der Muße in der Arbeitswelt. Ein Ausschnitt aus der Sendung des Bildungskanals BR alpha vom 24.11.2011 (Moderation Norbert Göttler)

Rezensionen

Besprechung in Deutsche Welle TV

Als "Lieblingsbuch" stellt der Philosoph Thomas Metzinger die Muße in Gehirn & Geist vor.

Von der Muße inspiriert zeigt sich auch die Deutsche Forschungsgemeinschaft. Deren Präsident fordert 2011 in seiner Neujahrsansprache mehr "Freiräume zum Denken". 

Als Revolutionär des Nichtstuns portraitiert die tageszeitung Ulrich Schnabel

SR 2 KulturRadio: Ulrich Schnabel zu Gast in der Sendung Fragen an den Autor. Hier als Podcast.

Deutsche Welle: Ein Fernsehbeitrag der DW trägt die Botschaft des Nichtstuns  ins Ausland.

Einsfestival: In der Serie Gewissensbisse ist Ulrich Schnabel zu Gast, als es um die Todsünde Trägheit geht.

WDR 3: "Glück up your life" heißt ein Hörspielfeature auf WDR 3: Fünf Menschen versuchen, einen Monat lang streng nach den Regeln verschiedener Glücksratgeber zu leben. Im Test u.a. auch die "Muße".

MDR-Figaro: "Wie stehlen Sie sich aus dem Alltag?" lautet die Frage der Radiosendung MDR-Figaro. Hier zum Mitschnitt

Ulrich Schnabel vollbringt das Kunststück "den Leser ganz friedlich und ruhig werden zu lassen.

Annemarie Stoltenberg, NDR

Erfolgreiche Müßiggänger haben die Wissenschaft längst auf ihrer Seite.

FAZ

Lesen Sie Ulrich Schnabels wunderbar leicht zu lesendes Buch über die „Muße – Vom Glück des Nichtstuns" und werden sie ein Meister des Müßiggangs.

kulturbuchtipps.de

Dieses Buch hat das Potenzial, entscheidende Denkanstöße beim Leser auszulösen.

Ärzte Woche

Blog

Zum Muße-Buch gibt es einen Blog mit Beiträgen von 2010 bis Januar 2014.

zum Blog

Impressum